logo

 

Sonderausstellung AugenSchein

Willkommen in der Sonderausstellung AugenSchein vom Verein Freundinnen und Freunde Heimatmuseum Worben

Sie erleben in dieser Sonderausstellung einen AugenSchmaus.

 

Wir laden Sie ein, sich an der Vernissage am 10. September 2017 von 14-17 Uhr selber im Dekorieren von kleinen Küchlein aus Gips zu versuchen. Diese Küchlein können möglichst zauberhaft bis hin zu möglichst echt gestaltet werden, so dass sie neben den Betonrosen am 8. Oktober 2017 von 14-17 Uhr eine AugenWeide werden für Ihren Tisch.


Gegenstände aus Beton haben den grossen Vorteil, dass sie witterungsbeständig sind. Sie dürfen den Winter im Freien verbringen und im Frühling entweder im Garten bleiben oder von Zeit zu Zeit ein Hingucker auf Ihrem Tisch werden. Lassen Sie sich überraschen von den verschiedenen Tischdekorationen aus ungewöhnlichen Materialien.


Haben Sie auch schon die feinen Scherenschnitt hinter Glas bewundert? Das Heimatmuseum Worben ist stolz Ihnen Peter Wernli am 12 November 2017 von 14-17 Uhr vorstellen zu dürfen, der sich seit langer Zeit mit dieser präzisen Kunstrichtung auseinandersetzt. Sie dürfen in diesem Workshop erste Schritte in der Kunst des Scherenschnittes erfahren - dieses Erlebnis dürfen Sie sich nicht entgehen lassen!


Die Adventszeit ist immer turbulent - daher finden Sie im Heimatmuseum Worben am 10. Dezember 2017 von 14-17 Uhr einen besinnlichen Ort in einer Zeit der Sonntagsverkäufe und des Jahresendes. Stossen Sie an mit selber gemachten Glühwein und verwöhnen Sie ihren Geschmackssinn mit diversen Weihnachtsgüezi - so schenken Sie sich einen Moment fern jeden Tumultes.


Im neuen Jahr kommen Sie in Schwung mit dem Workshop der Serviettentechnik. Vielleicht möchten Sie einen Gegenstand verändern oder aufgepeppt verschenken, dann ist diese Technik gerade richtig. Besuchen Sie uns am 14. Januar 2018 von 14-17 Uhr und lernen Sie wie einfach es ist einem Objekt eine neue Oberfläche zu schenken. Sie dürfen Ihren eigenen Gegenstand mitbringen oder aber profitieren vom Angebot im Heimatmuseum Worben.


Seifen in allen Farben und Formen am 11. Februar 2018 von 14-17 Uhr. Schon auf der Treppe zum Heimatmuseum Worben werden Sie den Duft von verschiedenen Seifen riechen. Wir laden Sie ein Frau Aline Rottet beim Giessen, Färben, Formen und Beduften von Kerzen beizuwohnen.


Aufgrund des grossen Ansturms und der Nachfrage im letzten Jahr wird Margrit Zürcher uns erneut beehren mit ihrem Workshop "Modeschmuck aus versilbertem Besteck" als finalen Höhepunkt der Sonderausstellung AugenSchein. Haben Sie zur Taufe einen Löffel geschenkt bekommen und nun passt er nicht mehr so recht zum modernen Alltagsbesteck? Bringen Sie Ihr Besteck mit und Frau Zürcher stellt Ihnen am 11. März 2018 von 14-17 Uhr im Heimatmuseum Worben ein so individuelles Schmuckstück her wir ihr Besteck es ist. Möglicherweise haben Sie Ihren Tauflöffel bald als Ring am Finger, und so kann er Sie viel näher begleiten als dies in einem Küchenschrank möglich ist.

 

Download Flyer Sonderausstellung Vorderseite (JPG, 1.2 MB)

Download Flyer Sonderausstellung Rückseite (JPG, 1.2 MB)

 

 

 

Unsere Workshops der Sonderausstellung AugenSchein:

 

Heimatmuseum Worben, Im Schulhaus, Oberer Zelgweg 4, 3252 Worben - 032 384 27 50 -
Offen jeden 2. Sonntag von September bis März, 14-17 Uhr - Eintritt frei
©2017 Heimatmuseum Worben - Impressum